Startseite | Disclaimer | Impressum

Publikationen

Lehrplan Medien und Informatik

Der Modullehrplan Medien und Informatik unterscheidet die Kompetenzbereiche Medien und Informatik sowie die Kompetenzen zur Anwendung der Informations- und Kommunikationstechnologien, die als Anwendungskompetenzen bezeichnet werden. Zu den Kompetenzbereichen Medien und Informatik beinhaltet der Modullehrplan die Kompetenzaufbauten. Die Anwendungskompetenzen werden integriert in den Fachbereichen unterrichtet. Daher enthält der Modullehrplan dazu keinen eigenen Kompetenzaufbau, sondern nur eine Übersicht mit Hinweisen auf die Fachbereiche, in denen die Anwendungskompetenzen unterrichtet werden.

ICT-Empfehlungen

Mit den «Medien und IGT Empfehlungen für die gemeindlichen Schulen im Kanton Zug» erhalten die Schulen pädagogischdidaktische Empfehlungen und Hinweise bezüglich Unterricht, Nutzung der IT-Mittel, Support und Beratung, Wissensmanagement, Weiterbildung, Infrastruktur, Kommunikation und Information, Schul- und Unterrichtsqualität. Sie dienen den gemeindlichen Schulen als Grundlage für die Erstellung oder Anpassung eines gemeindeeigenen Medien- und Informatikkonzepts mit pädagogischen und technischen Aspekten, welches die Rahmenbedingungen für das Lehren und Lernen mit digitalen Medien und IGT festlegt.

Konzept 2000

Konzept 2000 und Empfehlungen für die Integration von Informatik- und Kommunikationshilfsmitteln an der Primarschule.

Ergänzung zu den Lehrplänen 2004

Die Bildungsdirektorenkonferenz Zentralschweiz BKZ hat die Ergänzung zu den Lehrplänen ICT an der Volksschule zur Einführung frei gegeben.

ICT an Zuger Schulen

Der Lehrplan über die ICT an den Zuger Schulen in einer klaren einfachen Darstellung. Die Hauptthemen pro Stufe sind leicht ersichtlich.

Software-Empfehlungen im Überblick

Die ICT-Fachberater empfehlen folgende Software für den Einsatz an den Volksschulen der Zentralschweiz. Beachten Sie, dass bei den Empfehlungen Lernprogramme, die im Gesamtpaket eines Lehrmittels bereits enthalten sind, webbasierte Software wie auch Software für die Unterrichtsvorbereitung nicht aufgeführt werden.

SIN PPP - Schulen ans Internet

Durch die im Jahr 2002 lancierte Initiative Public Private Partnership - Schule im Netz PPP-SiN welche im August 2002 gemeinsam von Bund, Kantonen und Privatwirtschaft lanciert wurde, endete am 31. Juli 2007.
In der Abschlussveranstaltung PPP-SiN vom 7. September 2007 in Bern wurde der nachhaltige Nutzen der Initiative dargestellt und das aufgebaute Netzwerk aller Akteure nachhaltig gefestigt.